Angebote zu "Braun" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

L’Oréal Professionnel Haarcoloration Colorful H...
Unser Tipp
14,77 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Das Kosmetikhaus L'Oréal Professionnel hat mit dem innovativen Flash Pro Hair Make-up einen Trend gesetzt, der Damen mit vielen verschiedenen Farbtönen für ihre Lieblingsfrisur begeistert. Das Colorful Hair Make-up überzeugt mit einer leichten Gel-Textur, die sich mühelos im Haar verteilen lässt. Das Kosmetik-Label L'Oréal Professionnel bietet Damen viele verschiedene Farbnuancen für den ultimativen Spaß mit dem Colorful Hair Gel aus der handlichen Flasche an. Zur Auswahl stehen die Farbtöne Dancing Pink, Feeling Blue, Galaxy Trip, Gold Digger, Hello Holo, Midnight Fuchsia, Mystic Forest, Purple Reign, Red Hot, Spice is Nice sowie Uptown Brown. Kleine Make-up Pigmente zaubern eine einzigartige Farbintensität in jede Strähne der Haare.Flash Pro Hair Make-up für zauberhaft schönes HaarDas Haar Make-up Colorful Hair von L'Oréal Professionnel ist sowohl für das Färben des gesamten Haares als auch einzelner Partien geeignet, sodass die beliebte Ombré Technik auch daheim im eigenen Badezimmer gelingt. Damit sich Damen Tag für Tag für eine andere Lieblingsfarbe entscheiden können, lässt sich das Flash Pro Hair Make-up schon bei der ersten Haarwäsche mühelos wieder aus dem Haar entfernen. Die schöne Farbe kann mit den Fingern oder einem Pinsel auf das Haar aufgetragen werden.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Paul Wunderlich: Bild 'Sternstunde' (1997), ung...
1.510,00 € *
zzgl. 7,95 € Versand

Der Japanholzschnitt ist berühmt für seine feinen Linienzeichnungen und seine Flächigkeit. Paul Wunderlichs Grafik 'Sternstunde' führt diese druckgrafische Technik zu einem weiteren Höhepunkt. 32 Holzstöcke wurden kunstvoll bearbeitet, 65 Farben verwendet, um diesen Holzschnitt zu einem brillanten Bild farbiger Leuchtkraft und exakter Linienführung zusammenzufügen. Eine junge Frau in langem roten Rock und ein neben ihr sitzender Mann sind die Protagonisten der nächtlichen Zusammenkunft. Feinste Figurenzeichnung markiert die vollendete Beherrschung des technischen Metiers. Gelungen ist das harmonische Gegenüber von farbintensiver Leuchtkraft der Figuren und der in zarte braun-, grau- und violettfarbene Töne getauchten Landschaft. Am Nachthimmel bilden Komet und Sterne elegante Lichtakzente und korrespondieren mit der Farbigkeit der Figuren.Original-Holzschnitt, gedruckt in 65 Farben auf Japanpapier von 32 Holzstöcken. Holzschneider Takashi Niinomi, gedruckt bei Ken'ichi Kubota, Tokio. Limitierte Auflage 200 Exemplare, nummeriert und handsigniert. WVZ-Nr. 852. Ungerahmt. Blattformat 39 x 54,5 cm. Kunst ganz einfach online bei ars mundi kaufen - bei einem der großen Kunstversender Europas

Anbieter: Ars Mundi
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Paul Wunderlich: Bild 'Sternstunde' (1997), ger...
1.690,00 € *
zzgl. 7,95 € Versand

Der Japanholzschnitt ist berühmt für seine feinen Linienzeichnungen und seine Flächigkeit. Paul Wunderlichs Grafik 'Sternstunde' führt diese druckgrafische Technik zu einem weiteren Höhepunkt. 32 Holzstöcke wurden kunstvoll bearbeitet, 65 Farben verwendet, um diesen Holzschnitt zu einem brillanten Bild farbiger Leuchtkraft und exakter Linienführung zusammenzufügen. Eine junge Frau in langem roten Rock und ein neben ihr sitzender Mann sind die Protagonisten der nächtlichen Zusammenkunft. Feinste Figurenzeichnung markiert die vollendete Beherrschung des technischen Metiers. Gelungen ist das harmonische Gegenüber von farbintensiver Leuchtkraft der Figuren und der in zarte braun-, grau- und violettfarbene Töne getauchten Landschaft. Am Nachthimmel bilden Komet und Sterne elegante Lichtakzente und korrespondieren mit der Farbigkeit der Figuren.Original-Holzschnitt, gedruckt in 65 Farben auf Japanpapier von 32 Holzstöcken. Holzschneider Takashi Niinomi, gedruckt bei Ken'ichi Kubota, Tokio. Limitierte Auflage 200 Exemplare, nummeriert und handsigniert. WVZ-Nr. 852. Blattformat 39 x 54,5 cm. Gerahmt in Massivholz-Modellrahmung mit Passepartout, verglast. Format 57 x 72 cm. Kunst ganz einfach online bei ars mundi kaufen - bei einem der großen Kunstversender Europas

Anbieter: Ars Mundi
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
'Heterotopien' im Okzident-Orient-Konflikt
8,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Soziologie - Kultur, Technik und Völker, Note: 2,0, Technische Universität Darmstadt (Soziologie), Veranstaltung: Verschleierte und entblösste Körper, Sprache: Deutsch, Abstract: Jeden Tag begegnen wir dem 'Anderen' dem 'Fremden' in Medien und im Umfeld. Anstatt das uns Unbekannte zu akzeptieren, analysieren wir es und stellen es in Frage oder sehen darin sogar eine Gefahr für uns. Warum wir mit solch einer Emotionalität reagieren möchte ich mit dieser Arbeit beschreiben, um die Mechanismen greifbarer zu machen. 'Orient und Okzident gemeinsam ist die Tatsache, dass sie ihre ungelösten Probleme an den weiblichen Körper verweisen: Die Erregungen um das Kopftuch erzählen von der symbolischen Kastration, die der männliche Körper durch die Gleichsetzung von Männlichkeit mit der abstrakten der Schrift erfahren hat. Der Konflikt der Geschlechterordnungen wird gerne als Konflikt um gesehen. In Wirklichkeit stossen zwei Konzepte von Schriftlichkeit, Männlichkeit und zwei Wissensordnungen aufeinander' (Braun et al 2007, S. 148). Mir sind mehrere Punkte in der Arbeit wichtig, die ich bearbeitet habe: Zum einen, die Frage nach dem Orient als Heterotopie des Okzident. Dazu erkläre ich erst, was überhaupt eine Heterotopie wie Foucault sie definiert ist. In dem Abschnitt 'Europäische Emanzipation und ihre Heterotopie' nutze ich die zuvor beschriebene Foucault¿sche Theorie zur mikrosoziologischen Analyse der westlichen Emanzipation als Machtinstrument. In dem darauffolgenden Abschnitt 'Heterotopien, Macht und symbolische Geschlechterordnungen' nutze ich diese Theorie als Grundlage einer makrosoziologischen Analyse. Ich bin der Frage nachgegangen, ob Heterotopien in der symbolischen Geschlechterordnung zu finden sind, wieso diese so unterschiedlich sind und welche Macht dabei ausgeübt wird. In dem Abschnitt 'Vom kleinen zum grossen Unterschied- Frauen in der Geschichte und Religion' möchte ich den Beweis bringen, dass die orientalische Frau per se nicht anders ist, sondern sie eher anders gemacht wird. Der historische Abriss soll durchleuchten, dass sich einige Zeitabschnitte in beiden Weltteilen wiederholt haben und das Stück Stoff letztendlich mehr ist als nur ein Kleidungsstück. Diese Interpretation jedoch nicht von den Tragenden vollzogen wird, sondern von den Kritikern und Betrachtern.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
'Heterotopien' im Okzident-Orient-Konflikt
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Soziologie - Kultur, Technik und Völker, Note: 2,0, Technische Universität Darmstadt (Soziologie), Veranstaltung: Verschleierte und entblößte Körper, Sprache: Deutsch, Abstract: Jeden Tag begegnen wir dem 'Anderen' dem 'Fremden' in Medien und im Umfeld. Anstatt das uns Unbekannte zu akzeptieren, analysieren wir es und stellen es in Frage oder sehen darin sogar eine Gefahr für uns. Warum wir mit solch einer Emotionalität reagieren möchte ich mit dieser Arbeit beschreiben, um die Mechanismen greifbarer zu machen. 'Orient und Okzident gemeinsam ist die Tatsache, dass sie ihre ungelösten Probleme an den weiblichen Körper verweisen: Die Erregungen um das Kopftuch erzählen von der symbolischen Kastration, die der männliche Körper durch die Gleichsetzung von Männlichkeit mit der abstrakten der Schrift erfahren hat. Der Konflikt der Geschlechterordnungen wird gerne als Konflikt um gesehen. In Wirklichkeit stoßen zwei Konzepte von Schriftlichkeit, Männlichkeit und zwei Wissensordnungen aufeinander' (Braun et al 2007, S. 148). Mir sind mehrere Punkte in der Arbeit wichtig, die ich bearbeitet habe: Zum einen, die Frage nach dem Orient als Heterotopie des Okzident. Dazu erkläre ich erst, was überhaupt eine Heterotopie wie Foucault sie definiert ist. In dem Abschnitt 'Europäische Emanzipation und ihre Heterotopie' nutze ich die zuvor beschriebene Foucault¿sche Theorie zur mikrosoziologischen Analyse der westlichen Emanzipation als Machtinstrument. In dem darauffolgenden Abschnitt 'Heterotopien, Macht und symbolische Geschlechterordnungen' nutze ich diese Theorie als Grundlage einer makrosoziologischen Analyse. Ich bin der Frage nachgegangen, ob Heterotopien in der symbolischen Geschlechterordnung zu finden sind, wieso diese so unterschiedlich sind und welche Macht dabei ausgeübt wird. In dem Abschnitt 'Vom kleinen zum großen Unterschied- Frauen in der Geschichte und Religion' möchte ich den Beweis bringen, dass die orientalische Frau per se nicht anders ist, sondern sie eher anders gemacht wird. Der historische Abriss soll durchleuchten, dass sich einige Zeitabschnitte in beiden Weltteilen wiederholt haben und das Stück Stoff letztendlich mehr ist als nur ein Kleidungsstück. Diese Interpretation jedoch nicht von den Tragenden vollzogen wird, sondern von den Kritikern und Betrachtern.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot